EF Winamp Stream
playing :

offline

>> TUNE IN
>> SHOW STATUS

 

northcon

 

Northcon Winter '04 in Neumünster  

Northcon Winter 2004
(17. bis 19.12.2004)

Das war sie also, die Winternorthcon 2004 in den Holstenhallen von Neumünster, wo wir uns nun schon zum 2ten mal die Ehre gaben dabei gewesen zu sein. Dieses mal fand die Lan am Wochenende vor Weihnachten statt, was dem ganzen (ob der Lichterketten und Tannenbäumchen in den Reihen) auch eine kleine festliche Note verlieh. Zusätzlich wurde die Lan auch noch als Rekordversuch angekündigt, und die magische 3000 wurde auch tatsächlich überschritten. Insgesamt trafen sich wohl über 3100 Zocker in den 3 grossen Hallen.

Nun aber von vorne...

mb'synthmaster, mb'FronT (der aus Arweiler zu uns gefahren wurde) und meinereiner trafen sich um 12:00 um frisch und ausgeschlafen von Kaarst aus in See zu stechen. Das Auto zum bersten gefüllt mit allerlei Daddlerequipment und gut ausgerüstet mit alkoholischen und antialkoholischen Getränken gings los auf die Autobahn.

Zeitgleich ereignete sich an anderer Stelle wohl exakt das selbe Bild, denn Timeca, Sytec, Skully dwc|Alex und ToT|Prinzporno traten aus Richtung Berlin die Reise in den hohen Norden an. Sie hatten sich aber diesmal auf 3 Autos verteilt um flexibler packen und an- und abreisen zu können. Prinzporno musste schliesslich schon nach 2 Tagen das Segel streichen und zu seiner Family zurück.

Ich muss sagen, die Anreise klappte herrvoragen, die vorher gedruckte Map24 Beschreibung stimmte sogar fast in den Entfernungen mit den von uns tatsächlich zurückgelegten überein. Und nach einem kurzen Telefonat stellte sich herraus, dass sogar die Zeitplanung perfekt war, denn beide Autos waren etwa zeitgleich in Hamburg.

Trotzdem trafen wir Kaarster zuerst in Neumünster ein, checkten ein und holten uns unser Eintrittsbändchen ab um anschliessend sofort mit dem Entladen und der lästigen Tragerei in die Halle zu beginnen. In unserer Reihe mussten ersteinmal Beeni und Killer begrüsst werden die freundlicherweise von ihrem Dad in die von ihnen (Osnabrück) knapp 280km entfernten Holstenhallen gefahren wurden.
Kurz nachdem wir fertig waren mit dem Aufbau, trafen dann auch die Berliner ein und es begann die übliche "Wiedersehenszeremonie" ;) Aufgrund des grosszügigen Platzangebots (keine Ironie) konnten wir uns ganz bequem und gemütlich in der Reihe verteilen und hatten auch genug Platz unter den Tischen was einige von uns wieder einmal als Schlafplatz nutzen.
Ersteinmal musste natürlich alles erkundet werden, wo wird geschlafen, wo gepisst und wo gibts überhaupt Bier her. Ok, das war wohl kein Problem denn ich glaub jeder von uns hatte seinen eigenen Kasten dabei.
Netzwerk und Strom funktionierte auf Anhieb und es gab auch bis zum Ende keinerlei nennenswerten Ausfälle. Sogar Interner funktionierte zeitweise, zumindest kam man ins Irc und konnte Mails abrufen. Surfen war natürlich nicht möglich und es soll wohl auch wieder 'kleinere' Steamprobleme gegeben haben. (nix neues)

Gedaddelt wurde natürlich auch, warum fährt man auch sonst auf ne Lan... Für jeden war etwas dabei, ob Quake, CS, Battlefield WC3, Doom3 etc. und auch für fast jedes Spiel gab es ein entsprechendes Turnier. Fraglich ist ob es gut war für fast jedes Spiel in fast allen Varianten ein Turnier anzubieten, denn die Turniere waren, man verzeihe mir meine Ausdrucksweise, total für den Arsch. Nicht nur das man sich mit diesem total überflüssigen Coinssytem für ein Turnier anmelden musste, nein, dazu wurden fast alle Turniere mehr oder weniger durch default wins/losses entschieden. Dank der scheinbaren Unfähigkeit der Turnieradmins (evtl. waren sie auch überfordert?!) wurden, nachdem festgestellt wurde das man sich im Zeitplan wohl verkalkuliert hatte, überall total unmögliche Deadlines gesetzt bei deren Überschreitung das Spiel einfach mal 'ausgelost' wurde. Diese wilde Defwin/loss Verteilung führte auch dazu das Beeni und ich aus dem Turnier flogen und Timeca sich durchs Losersbracket kämpfen musste. Timeca hats sogar durch einige sehr gute Spiele bis recht weit nach vorn gebracht. (bis wohin weiss ich grad auswendig nimmer) Das CTF Turnier war ebenfalls recht überflüssig, denn angemeldet waren 6 Clans, aber wirklich oft gespiet wurde auch hier nicht, auch hier wurden einige Spiele leider wieder per defloss entschieden. Als dann das Finalspiel (EF vs Naos) anstand, mussten wir betrübt feststellen, dass Naos bereits abgereist war und uns quasi kampflos den ersten Platz zuschob. Ob man sich über so einen Sieg allerdings richtig freuen kann, bleibt fragwürdig. Unseren Gewinn und die 2 Minuten Ruhm und Ehre auf der Bühne strichen wir natürlich trotzdem ein und auch Killer der wiedererwartend dann doch ins Finale gekommen ist (muhahaha DAS war ironie!!) konnte sich seinen AMD 64trallalla ca 30 Minuten nach der offiziellen Siegerehrung abholen... so ganz ohne Applaus und Jubel... wie traurig.

Abschliessend galt es nun wieder alles einzupacken, in die Autos zu quetschen (wohl demn der nen plan hatte wie man die Sachen VORHER ins Auto bekommen hat) und dann stand der traurige Abschied an. Beeni und Killer fuhren mit ihrem Dad Richtung Osnabrück, Timeca, Sytec, Skully und dwc|Alex verließen Neumünster in Richtung Berlin und mb'synthmaster steuerte mb'FronT und mich in die Heimat nach Kaarst...

Alles in allem fand ich die Lan wiedereinmal sehr sehr geil, besonders aufgrund der tollen Athmosphäre. Ich fands super alle Leute mal zu sehen denen man sonst so auf den Servern oder im IRC begegnet und freue mich jetzt schon auf das nächste EF-Lan-Event... diesmal vielleicht etwas weiter südlich, dann können wir vielleich auch noch Vashi, Snorki und Lamix (ne, nen i an Lamix geht net... tut mir leid) dazu überreden zu kommen. Bis dahin kann ich nur sagen "wir sehen uns wieder... irgendwann..."

mb'synthmaster und ich haben einige Bilder geschossen auf Seite 2 seht ihr schonmal den ersten Teil der Bilder, der 2te folgt dann morgen oder so. Im Party-Archiv der Northcon gibt es weitere Bilder der LAN.

warriorone - 21.12.2004

>> Seite 2